Technisches Konzept Multigrind® CU

Bauweise
Klein, kompakt und platzsparend sollte sie werden, die neue Schleifmaschine von Haas. Und genauso ist sie geworden. Wir haben uns bei der Multigrind® CU für den klassischen Gantry-Aufbau mit mittigem Antrieb entschieden. Die bei Gantry-Maschinen übliche Achsanordnung haben wir, um Raum zu gewinnen, modifiziert. X-, Y- und Z-Achse wurden nach oben verlegt. Die C-Achse ist von oben nach unten gewandert und bewegt dort auch die A-Achse, mit der Maschinentisch und damit das Werkstück gedreht werden. Die C-Achse bewegt auch das unter dem Maschinentisch liegende Werkzeugmagazin, das zur Bestückung einfach angehoben wird.

Die Konstruktion mit fester Spindel führt zu 50 Prozent weniger Drehbewegungen und damit zu wesentlich mehr Stabilität und Präzision. Die Verfahrwege im Eilgang können so auf 30 m/min. gesteigert werden, störende Corioliskräfte entfallen dank fester Spindel.

Die gesamte Maschine ist so gebaut, dass der Bediener nur von vorne oder von hinten an die Maschine muss. Be- und Entladen sowie die Bestückung des Werkzeugwechslers erfolgt an der Frontseite; gewartet wird ausschließlich von der Rückseite. Die Seitenflächen links und rechts sind komplett geschlossen, so dass mehrere Maschinen in einer Fertigungsstraße aufgestellt werden können.

Bearbeitungsarten
In der CU können Sie Zerspanungswerkzeuge und andere Werkstücke bis zu einer Größe von 300 Millimeter Länge und 180 mm Durchmesser aufs µm genau schleifen.

Schleifspindeln
Als Standard rüsten wir die CU mit einer Haas-Schleifspindel HSK 50 E mit 8.000 1/min Leistung und 12 kW aus. Optional verbauen wir Ihnen auch eine Spindel mit 18.000 1/min. Auch eine Hochgeschwindigkeitsspindel haben wir auf Anfrage im Programm. Alle Haas-Spindeln entwickeln und fertigen wir in Trossingen. Die rotierenden Teile werden feinstgewuchtet und zum Teil hybridgelagert.

Maschinentisch
Jede Menge Platz bietet der sich drehende Maschinentisch der Multigrind® CU mit einer Aufspannfläche von 800 x 290 mm. Die Werkstückaufnahme in der A-Achse und der Maschinentisch bewegen das Werkzeug im Raum, aber an derselben Stelle. Dadurch müssen die Achsen nur minimal nachführen; sie sind somit deutlich genauer.

Werkzeugwechsler
Wer, wie die Hersteller und Nachschärfer von Präzisionswerkzeugen, größten Wert auf Flexibilität legt, braucht einen großzügig dimensionierten, schnellen Werkzeugwechsler. Trotz ihrer geringen Breite von nur 1.600 mm verfügt die CU über ein Werkzeugmagazin mit bis zu 14 Plätzen. Damit lassen sich zum Beispiel 9 Schleifscheiben à 200 mm Durchmesser im Wechsler unterbringen. Den technischen Kunstgriff, das Wechslerrad unter den Maschinentisch zu legen, haben wir zum Patent angemeldet. Die Beladung erfolgt frontseitig von oben durch den Bediener. Der Wechsler wird, wie die ganze Maschine, über unsere Schleifsoftware Multigrind® Horizon programmiert und exakt gesteuert.

Automation
Eine wirtschaftliche Automatisierung zählt heute zu den Hauptanforderungen der Werkzeughersteller. Wir haben dazu die CU mit einer integrierten Automatisierungseinheit ausgestattet. Dazu gehören vier Paletten (259 x 200 mm), die mit einem Schwenkantrieb und einem Greiferarm schnell be- und entladen werden. Dank der 5 NC-Achsen und der beiden „halben“ Achsen verfügt die CU über Freiheitsgrade, die denen eines Roboters nahekommen. Die Automatisierungseinheit der CU braucht allerdings weder extra Platz noch ein extra Investitionsbudget.

Warten und Versorgen
Zur Versorgung, Wartung und Prüfung aller Versorgungselemente und Messstände ist die CU optimal von hinten zugänglich. Zentrale Kühlmitteleinheit, Wartungsschrank und Elektronikeinheit sind übersichtlich und ergonomisch angeordnet. Die integrierte Kühlmitteleinheit versorgt alle drei Kühlkreisläufe. Die Datenströme werden über störungssicher über einen zentralen Bus gesteuert.

Kühles Maschinenbett
Das Maschinenbett der CU ist aus stabilem Mineralguss und präzise gegossen. Im Maschinenbett befindet sich das Kühlmittel mit zwei großen Tanks. Dadurch wird auch das Maschinenbett konstant gekühlt, was wiederum mehr Präzision und Prozesssicherheit mit sich bringt.

Abrichten
Wenn Sie aufs µm genau schleifen wollen, brauchen Sie Schleifwerkzeuge, die aufs Korn genau stimmen. Die Abrichteinheit in der CU befindet sich gut zugänglich neben dem Maschinentisch. Sie können damit parallel abrichten oder Spitzscheiben im Cross-Dressing-Verfahren in Form bringen. Die Steuerung erfolgt über die Schleifsoftware Multigrind® Horizon.

Reihenaufstellung
Da die Seitenflächen der CU komplett geschlossen sind, lassen sich mehrere CU-Schleifmaschinen sauber und platzsparend in einer Reihe aufstellen.

Steuerung
Präzision und Wirtschaftlichkeit beginnt bei der Programmierung der Schleifprogramms. Mit unserer intuitiv zu bedienenden Schleifsoftware Multigrind® Horizon und der Siemens-Bahnsteuerung Sinumerik 840D sl ist die CU softwareseitig bestens ausgestattet.

Ergonomie und Sicherheit
Die Doppelsicherheitsglasscheibe und die stabile Verkleidungen sorgen für eine sichere Abschirmung. Alle Bedienungs- und Wartungselemente sind ergonomisch angeordnet.

 


Maschinentisch


Werkzeugwechsler


Versorgungseinheiten an der Rückseite

Druckansicht